PwC hat Expansionspläne in China

Henning Schwarzkopf von der CHEURAM Consulting Group Ltd. berichtet von beeindruckenden Expansionsplänen, die die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC in China hat.

Hier ein Bericht aus der heutigen Shanghai Daily:

PWC will continue to invest in China and won’t cut its exposure to Chinese companies seeking overseas listing despite the dilemma that “have caught auditors in the middle” between United States and Chinese regulators over allegations of fraud at US-listed Chinese corporations.

The world’s biggest accounting firm by revenue will open five new offices in China in five years to bring its total to 20 and also expand its employee numbers to ride on the country’s growth, Dennis M. Nally, chairman of PricewaterhouseCoopers International Ltd told Shanghai Daily in an interview in the city on Saturday.

“To deal with what we consider to be the opportunities here reflecting clients’ base, we are adding our investment in China significantly,” he said.

The London-headquartered firm will hire another 3,000-plus employees in China in the fiscal year ending June 30, 2012, including 2,000 new university graduates and 1,000 experienced personnel.

That was more than 10 percent of the firm’s global recruitment plan of 20,000 new graduates and 5,000 experienced staff.

Its plan is in contrast with the chilly winter the “Big Four” firms faced in the financial crisis of 2008 when layoffs, salary freezes, and no-pay holidays were common in China despite the country’s economic growth. The firm has a 16 percent turnover rate globally.

Indeed PwC’s confidence to keep investing in China comes when suspected frauds at US-listed Chinese companies have raised questions about corporate governance in China.

A US federal court has already ordered Deloitte Touche Tohmatsu, another Big Four auditing firm, to hand over records on software company Longtop Financial Technologies, a former client.

Deloitte said it could not produce the requested documents without approval from the Chinese regulatory authorities. Auditors were caught in the middle as both US and Chinese regulators have their own policy regarding scrutiny of documents.

Last week, Reuters reported that China’s financial regulators have reportedly asked the world’s biggest audit firms, including PwC, to urgently review their work on US-listed Chinese companies and provide detailed information they may have provided to overseas regulators.
 

Webinars zu China Geschäften in deutsch

Henning Schwarzkpf von der CHEURAM Consulting Group Ltd. kündigt für die kommenden Wochen regelmäßig stattfindende Webinars an, bei der Fachleute aus den Gebieten Wirtschaft, Finanzierung, Recht und Steuern in deutsch zu Themen referieren und Fragen beantworten werden, die für Unternehmen bei China Geschäften relevant sind.

Nähere Information zu den Zeiten und Daten sowie zum Zugang zu den Websinars erfahren Sie, wenn Sie eine Mail an info@cheuram.com senden.

Monatlicher China Workshop in Hamburg

Im Büro der CHEURAM Consulting Group Ltd. in Hamburg findet jeden Monat ein unverbindlicher Informationsaustausch statt, bei dem Fachreferenten zu wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit geschäftlichen Aktivitäten in China berichten.

Diese  Veranstaltung richtet sich an Unternehmer und Dienstleister, die planen, sich dort zu engagieren aber auch solche, die dort bereits aktiv sind und Fragen haben oder ihre Erfahrungen weitergeben. Sie findet von 17 bis 20 Uhr statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorheige Anmeldung unter info@cheuram.com oder (040) 32 43 33 ist erforderlich.

Vortragsveranstaltung: Grundlagen für den Markeintritt – Formale Rahmenbedingungen und Hinweise für die Praxis

Die CHEURAM Consulting Group aus Hongkong lädt über ihr Büro in Hamburg zu einer Reihe von Vortragsveranstaltungen in Deutschland und Österreich ein, die sich an Unternehmer und Dienstleister richtet, die geschäftlich in China aktiv werden möchten.

Vortragsveranstaltaltung in

  • Berlin                      8. November 2011
  • Köln                        9. November 2011
  • Stuttgart              10. November 2011
  • München             14. November 2011
  • Innsbruck            15. November 2011
  • Wien                     16. November 2011

Zeit: Jeweils von 16.00 bis 20.00 Uhr

Ort: Wird mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt

Beschreibung:

Chinas wirtschaftliche Bedeutung für deutsche Unternehmen ist bekannt. In diesem Jahr hat China erstmalig den Rang der zweitgrößten Wirtschaftsmacht nach den USA belegt und die Wachstumsprognosen sind weiterhin positiv.

Sie planen den Eintritt auf den chinesischen Markt? Dann sollten Sie sich mit den rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingen vertraut machen.

Neben den unterschiedlichen Gesellschaftsformen wie WOFE, PE oder Repräsentanzen (RO) gibt eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten über Hongkong. Um abwägen zu können, welcher Weg der richtige für Sie oder Ihr Unternehmen
ist, sollten Sie sich rechtzeitig und umfassend fachlich informieren.

Warum Sie diesen Vortrag besuchen sollten:

• Sie lernen, welche Rechtsform für Sie geeignet ist.

• Sie erfahren, wie Sie rechtliche Stolpersteine vermeiden

• Ihnen werden die steuerlichen Rahmenbedingungen nahe gebracht.

• Sie erfahren, wie die Chinesen „ticken“ (Stichwort: Strategeme, Guanxi).

Wer sollte die Veranstaltung besuchen?

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsführung sowie an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, die in China tätig werden wollen.

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt € 50,- incl. der gesetzlichen MWSt.

Anmeldungen bitte an veranstaltungen@cheuram.com oder

per Telefax an (+49-40) 86 66 29 04